Die Vorstandschaft des CSU Ortsverbands Krumbach

 

TurekS-3085 BaderU-2934 Weiss-3242 Kaida

Sabine Turek

Ortsvorsitzende

Ursula Bader

Stv. Ortsvorsitzende

Gerhard Weiß

Stv. Ortsvorsitzender

Sebastian Kaida

Stv. Ortsvorsitzender

LentzK-3278 BuchmĂŒller Dieckmann Dieckmann

Karl Heinz Lentz

Schatzmeister

Venera BuchmĂŒller

SchriftfĂŒhrerin

Dr. Stephan Dieckmann

 Beisitzer

Johanna Herold

Beisitzerin

LandspergerW ClaverNzirorera Passbild klein RinglerG-3022 Sallinger Raphael

Werner Landsperger

Beisitzer

Claver Nzirorera

Beisitzer

Gerhard Ringler

Beisitzer

Raphael Sallinger

Beisitzer

 

 Schmidt Volker christa striegel Wenninger  Dieckmann

Volker Schmidt

Beisitzer

Christa Striegel

Beisitzerin

Christa Wenninger

Beisitzerin

Marie-Luise Wank

Ortsvorsitzende Frauen Union

       

     

ÜBER UNS


TurekS-3085

Sabine Turek

Ortsvorsitzende

Wer bin ich?

Sabine Turek, geboren am 19.2.1962 in Krumbach. Ich bin in Krumbach aufgewachsen und in die Realschule gegangen.

Beruflich:

Ich arbeite seit 1984 in der Raiffeisenbank Krumbach als Genossenschaftliche Bankbetriebswirtin und verantworte dort die Leitung fĂŒr die Bereiche Marketing, Vertrieb und Personal.

Persönlich:

Ich liebe ich es zu verreisen, aktiv Sport zu treiben und mich mit anderen Leuten zu treffen. 2011 habe ich mit meinem Lebenspartner in Krumbach am Lettenberg 13 ein Haus gebaut, dort leben wir glĂŒcklich zusammen. CSU: Ich bin im Jahr 2012 der CSU beigetreten. 2014 wurde ich als Kandidatin fĂŒr den Stadtrat vorgeschlagen. Seit MĂ€rz 2017 bin ich Ortsvorsitzende der CSU Krumbach.

Meine StÀrken:

Ich bin ein sehr aktiver Mensch mit viel Optimismus und kann daher andere gut begeistern, motivieren und vor allem sehr gut organisieren.

Meine SchwÀchen:

Meine Ungeduld, wenn andere mein Tempo nicht mithalten.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Ich engagiere mich gerne ehrenamtlich, weil ich was Bewegen möchte - und zwar fĂŒr Krumbach und fĂŒr die Bevölkerung. Mein Ziel ist es, dass Krumbach eine Stadt wird, von der andere schwĂ€rmen - in jeder Hinsicht. BĂŒrokratie sollte abgebaut und mehr Innovationen und Ideen umgesetzt werden. In Zusammenarbeit mit anderen möchte ich es schaffen, dass wir in Krumbach eine Welle los treten, damit die Innenstadt fĂŒr Jedermann wieder attraktiv wird. Ein weiteres Kernziel fĂŒr mich ist die Verwirklichung der Projekte: Stadtsaal sowie Stadtpark.

Weiss-3242

Gerhard Weiß

Stv. Ortsvorsitzender

Wer bin ich?

Gerhard Weiß, geboren am 21.04.1966 in Krumbach. Verheiratet mit meiner Monika (arbeitet in der Sparkasse Krumbach); 2 Kinder (Lukas und Sophia). Von meinen 4 Geschwistern wohnen noch 3 in Krumbach (Josef der Ballonfahrer, Ludwig der Busfahrer und Anita Dieckmann mit der Tierarztpraxis)

Beruflich:

Im Landratsamt GĂŒnzburg habe ich schon die verschiedensten Aufgaben ĂŒbernommen. Seit 2011 bin ich fĂŒr die \"Heimaufsicht\", also fĂŒr die Begleitung der Alten- und Behindertenheime im Landkreis GĂŒnzburg verantwortlich.

Persönlich:

Mit Beruf, Familie und Kinder haben sich meine Schwerpunkte auf Krumbach konzentriert. Mein ehrenamtliches Hobby \"Stadtrat\" darf ich seit 1990 ausĂŒben. Als 2. BĂŒrgermeister darf ich mich seit 2005 fĂŒr die Belange der BĂŒrger und der Stadt Krumbach einsetzen.

Meine StÀrken:

Da bin ich lieber still - da dĂŒrfen andere fĂŒr mich schweigen oder ein wenig sagen.

Meine SchwÀchen:

SchwÀchen sind menschlich. So bin ich nun mal. Aber das sollen auch lieber andere beurteilen.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Beharrlich ein Ziel verfolgen von dem ich ĂŒberzeugt bin. Notfalls auch die Zeit aushalten, bis wir erfolgreich sind. Der Schwabe ist sparsam - aber nicht geizig. So will ich nur die Ausgaben verantworten, die notwendig sind um uns Spielraum zu lassen. Wichtig: ArbeitsplĂ€tze in KRU und in der nĂ€heren Umgebung halten und schaffen. Mit dem \"neuen Stadtsaal\" wieder ein zeitgemĂ€ĂŸes Veranstaltungs- und Kulturzentrum schaffen.

Kaida

Sebastian Kaida

Stv. Ortsvorsitzender

Wer bin ich?

Sebastian Kaida, geboren am 26.06.1995 in der Kreisstadt Euskirchen. Im Jahr 1999 folgte der Umzug meiner Familie nach Edenhausen. In der Folge besuchte ich die Grundschule Krumbach und anschließend das Ringeisen Gymnasium der St. Josefskongragation in Ursberg. Im Jahr 2011 erfolgte schließlich der Umzug nach Krumbach. 

Beruflich:

Nach meiner Schulzeit leistete ich meinen Wehrdienst im OffizieranwÀrtbataillon in Hammelburg ab. Seit dem Jahr 2015 studiere ich den Studiengang Politik, Verwaltung und Internationale Beziehungen an der Zeppelin UniversitÀt in Friedrichshafen. Neben meinem Studium arbeite ich als freier PR-Berater und Publizist und seit dem Jahr 2016 auch als Pflegehilfskraft im Seniorenzentrum St. Michael.

Persönlich:

Meine große Leidenschaft gilt neben der Kommunalpolitik der Außen- und Sicherheitspolitik. Es freut mich daher sehr, dass ich nach der Übernahme des Vorsitzes der Jungen Union Krumbach (seit 2015) nun auch den Kreisvorsitz des Arbeitskreises fĂŒr Außen- und Sicherheitspolitik im Landkreis GĂŒnzburg (seit 2017) ĂŒbernehmen durfte. Doch neben der Politik habe ich auch noch weitere Interessen. So beschĂ€ftige ich mich als Hobby-ArchĂ€ologe sehr intensiv mit der Zeit der Völkerwanderung und der Entstehung und frĂŒhen Geschichte des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation. Daneben bin ich leidenschaftlicher Sportler und Fußballer.

Meine StÀrken:

Wer fÀllt und wieder aufsteht besitzt mehr StÀrke als jemand, der noch nie im Dreck gelegen hat.

Meine SchwÀchen:

Der indische Philosoph Jiddu Krishnamurti formulierte es so: \"In jedem Menschen und in jedem Ding ist Gutes sowie Böses. Um die Evolution zu fördern, musst du das Gute stÀrken.\"

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Großartige Menschen haben mit ihrem Einsatz unsere Heimatstadt Krumbach nachhaltig geprĂ€gt. Um den kommenden Generationen ebenfalls die bestmöglichen Grundlagen bereitzustellen, mĂŒssen schon heute wichtige Weichen fĂŒr die zukĂŒnftige Entwicklung gestellt werden. Investitionen in den Bildungsstandort Krumbach gehören hier genauso dazu, wie eine intensivere UnterstĂŒtzung von UnternehmensgrĂŒndungen, um den Wirtschaftsstandort Krumbach nachhaltig zu stĂ€rken. Daneben stellt uns die gegenwĂ€rtige Zunahme des Verkehrs vor große Probleme. In der selbsternannten Gesundheitsstadt sollte die Entlastung der innerstĂ€dtischen Verkehrswege und der Ausbau der Parkmöglichkeiten höchste PrioritĂ€t haben. Zudem sollte Krumbach zu einem kulturellen Mittelpunkt Schwabens ausgebaut werden. Hier wĂ€ren Investitionen in eine fest installierte BĂŒhne im Stadtpark und in die Sanierung des Stadtsaals in Kombination mit bereits bestehenden Angeboten wie Live am Marktplatz zukunftsweisend.

LentzK-3278

Karl Heinz Lentz

Schatzmeister

Wer bin ich?

Karl Heinz Lentz, geboren am 24.11.1953 in Aschaffenburg. In Aschaffenburg aufgewachsen dort die Schulausbildung und eine KFZ Mechanikerlehre abgeschlossen. Im Zuge der beruflichen Neuorientierung dann die RettungssanitĂ€terausbildung in Aschaffenburg und WĂŒrzburg absolviert. Im Februar 1976 erfolgte dann, berufsbedingt, der Wechsel nach Krumbach.

Beruflich:

Nach meiner Gesellenzeit als KFZ Mechaniker arbeitete ich ab 1974 als Disponent in der Rettungsleitstelle in Aschaffenburg des BRK. Von dort erfolgte 1976 der Wechsel als Leiter der Rettungsleitstelle und dann der Integrierten Leitstelle nach Krumbach. Seit 01.06.2013 befinde ich mich in der Freizeitphase der Altersteilzeit.

Persönlich:

Seit Januar 1976 verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und mittlerweile auch zwei Enkelkinder. Ich engagiere mich gerne fĂŒr andere und mit anderen zusammen, dies spiegelt sich auch in meinem beruflichen Werdegang wieder. So bin ich 1989 auch in die CSU in Krumbach gekommen. Im Ortsvorstand war ich mehrere Perioden Beisitzer und wurde im MĂ€rz 2015 zum Schatzmeister des CSU Ortsverbandes gewĂ€hlt. Nebenbei engagiere ich mich seit drei Jahren bei der “Kirche unterwegs“  auf CampingeinsĂ€tzen. Wenn dann noch Zeit bleibt, verreise ich gerne mit meinem Wohnwagen.

Meine StÀrken:

Ich bin ein Mensch der gerne in Gemeinschaft mit anderen etwas bewegt und gestaltet.

Meine SchwÀchen:

Da ich sehr akkurat bin und auch hohe AnsprĂŒche an mich selbst stelle, tue ich mir schwer „fĂŒnf einmal gerade sein zu lassen“.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Ich setze mich gerne fĂŒr realisierbare Ziele ein. Wenn es uns gemeinsam, auch ĂŒber Ideologien hinweg, gelingt unsere Heimatstadt Krumbach vor einem Abstieg zu bewahren und noch attraktiver zu machen in der das Leben pulsiert und Kultur erlebt werden kann wĂŒrde ich das als großen Gewinn sehen.

BuchmĂŒller

Venera BuchmĂŒller

SchriftfĂŒhrerin

Wer bin ich?

Venera BuchmĂŒller, geb. am 29.08.1971 in Bulgarien, seit 1997 bin ich in Deutschland und seit 2001 ist Krumbach meine Wahlheimat.

Beruflich:

Dipl.-Ing. fĂŒr Milchwirtschaft und Fermentationsprodukte (FH) und Dipl.-FinWirtin (FH) beschĂ€ftigt bin ich beim FA GĂŒnzburg.

Persönlich:

Verheiratet seit 2000, habe einen Sohn und viele Hobbys im hÀuslichen Bereich.
Seit 2015 CSU-Mitglied, in 2017 bin ich der FU beigetretten.

Meine StÀrken:

Fleiß und ZuverlĂ€ssigkeit

Meine SchwÀchen:

Ich setze mich und meine nÀchste Umgebung oft unter Leistungsdruck.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

CSU-Ortsverband Kru besteht aus Persönlichkeiten, die eine bessere, sichere und finanziell stabilere Zukunft fĂŒr unsere Stadt und ĂŒberhaupt fĂŒr unsere Republik  anvisiert haben. Euch alle möchte ich unterstĂŒtzen. Krumbach sieht in meinen TrĂ€umen sauberer und wieder attraktiv fĂŒr Betriebe und Firmen aus. Manchmal werden TrĂ€ume wahr. Besonders wenn viele Menschen gemeinsam trĂ€umen und mit Überzeugung  gemeinsam arbeiten.

Dieckmann

Dr. Stephan Dieckmann

Beisitzer

Wer bin ich?

Dr. Stephan Dieckmann, geboren 20.08.1974 in Krumbach. Ich bin verheiratet und habe zwei Kinder. 

Beruflich:

Studium der VeterinĂ€rmedizin an der UniversitĂ€t Budapest und Freien UniversitĂ€t Berlin. Promotion an der Ludwig-Maximillians-UniversitĂ€t MĂŒnchen. SelbstĂ€ndiger Tierarzt in eigener Praxis in Krumbach seit 2007. Die Praxis beschĂ€ftigt derzeit 7 Personen. Das Praxisgebiet beschreibt einen Radius von ca. 15 km um Krumbach. Wir betreuen alle Tierarten. Der Schwerpunkt liegt in der Betreuung von Rinderhaltungen. Die Kleintier- und Pferdepraxis wird stetig ausgebaut.

Persönlich:

Ich bin verheiratet und habe zwei Töchter. Meine freie Zeit verbringe ich mit der Familie, der Politik und der Jagd. Mein politisches Engagement begann 1995 mit dem Eintritt in die JU. Der CSU bin ich 2001 beigetreten. Neun Jahre war ich Mitglied in der JU-Ortsvorstandschaft, davon fĂŒnf Jahre als JU Ortsvorsitzender und drei Jahre als stv. JU Kreisvorsitzender. Seit 2001 bin ich Mitglied der CSU Ortsvorstandsschaft, davon sechs Jahre als stv. Ortsvorsitzender. Seit 2015 bin ich Ortsvorsitzender der CSU Krumbach. 2014 wurde ich in den Krumbacher Stadtrat gewĂ€hlt. Ich bin Mitglied der CSU-Fraktion des Stadrates und Ausschussmitglied im stĂ€dtischen PrĂŒfungsausschuss. 

Meine StÀrken:

- ich verhalte mich beruflich und privat absolut loyal zu allen Personen, die mich nicht persönlich enttĂ€uschen. 

- ich sitze als neutrale Person im Stadtrat Krumbach. Ich bin keiner Behörde, keinem Unternehmen und keinem Verein Rechenschaft schuldig. Außerdem habe ich als Arzt keinen wirtschaftlichen Vorteil aus meinem Engagement fĂŒr den Stadt. SelbstverstĂ€ndlich reprĂ€sentiere ich die Belange der CSU und meiner WĂ€hler.

- meine Familie gehört seit vielen Generationen dem klassischen BĂŒrgertum an. Im Zuge der Bodenreform der DDR wurden wir von deutschen Kommunisten beraubt und vertrieben. Daher ist und bleibt mein Denken und meine Gesinnung:  \"tiefschwarz“.

Meine SchwÀchen:

- ich versuche es zu vielen Menschen „Recht zu machen\"

- ich kann keine â€žblumigen“ Reden halten und fasse mich gerne kurz

- leider muss ich beruflich bedingt oftmals zeitlich unzuverlÀssig sein.

- ich meinem Urteil bin ich oftmals zu impulsiv, aber ich arbeite daran und versuche manche Meinungen und Entscheidungen erst einmal zu ĂŒberschlafen. 

- zum Leidwesen meiner Frau „verhocke“ ich sehr gerne an Orten und mit Menschen, wenn es mir gefĂ€llt. 

- meine Passion: die Jagd. 

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Krumbach ist der Ort, an dem ich aufgewachsen bin und der Ort an dem ich mit meiner Familie alt werden möchte. Meine Kinder sollen in Sicherheit aufwachsen können, eine anstĂ€ndige Ausbildung geniessen und möglichst eine Zukunft vor Ort bekommen. Krumbach ist Ă€ußerst lebenswert und Krumbach kann nicht niedergeredet werden. Ökonomische und soziale VerĂ€nderungen finden stĂ€ndig statt. Seit jeher muss man diesen VerĂ€nderungen entsprechend begegnen. Soziales Engagement und soziale Errungenschaften fĂŒr die Stadt Krumbach sind begrĂŒĂŸens- und erstrebenswert, aber das alles kostet Steuergeld. Steuergelder mĂŒssen jedoch erwirtschaftet werden. Als Fundament brauchen wir in Krumbach ein breit gefĂ€chertes Schulsystem fĂŒr eine solide Ausbildung und wir brauchen eine funktionierende Wirtschaft aus Dienstleistung, Handel, Gewerbe und Produktion, die uns beschĂ€ftigt, uns ernĂ€hrt, uns versorgt, unsere Kinder ausbildet und unseren Kindern - möglichst im Nahbereich - eine Zukunft bietet.

Dieckmann

Johanna Herold

Beisitzerin

Wer bin ich?

Johanna Herold, geboren 1951 in Waldstetten, wohnhaft seit 1973 in Krumbach.

Beruflich:

Ich arbeitete viele Jahre an der Mittelschule Krumbach- fĂŒr mich ein prima Arbeitsplatz. Danach ĂŒbernahm ich die Leitung der vhs Krumbach im Ehrenamt – auch eine schöne Aufgabe. FĂŒr die CSU bin ich Mitglied im Krumbacher Stadtrat und auch KreisrĂ€tin. Noch eine weitere Aufgabe hat wohl auf mich gewartet: ich bin Seniorenbeauftragte des Landkreises GĂŒnzburg.

Persönlich:

Ich bin verheiratet und habe zwei lĂ€ngst erwachsene Töchter, die beide – zu meiner Freude – mit ihren Familien in Krumbach leben. Ich habe zwei Enkelkinder, fĂŒr die ich immer gerne da bin! Interessen habe ich viele 

Sport, Skifahren, Tennis, aber nicht immer genĂŒgend Zeit dafĂŒr.

Meine StÀrken:

umsetzbare Ideen, Sinn fĂŒr Gerechtigkeit, normaler Menschenverstand

Meine SchwÀchen:

Ich bin manchmal eine richtig „faule Socke“ und schiebe unangenehme TĂ€tigkeiten lange vor mir her.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen will ich alles tun, dass es unseren MitbĂŒrgern in Krumbach gut geht. Dies beginnt bei den Lebensbedingungen unserer Kleinsten und endet bei den Rahmenbedingungen , die unsere Ă€lteren MitbĂŒrger vorfinden. Die Frage „Was kann ich tun?“ ist fĂŒr mich von zentraler Bedeutung. Ich weiß und kenne die kleinen Schritte, die wir diesbezĂŒglich gehen, gemeinsam können wir aber wirklich etwas erreichen! Sorgen machen mir im Moment die vielen Projekte und Aufgaben, die bei uns anstehen und bearbeitet werden wollen. Finanzierung und personelle Ressourcen stellen große HĂŒrden dar!!!!

LandspergerW

Werner Landsperger

Beisitzer

Wer bin ich?

Werner Landsperger, geboren am 21.05.1985 in Krumbach. Ich bin in Ichenhausen aufgewachen und in Krubach zur Schule gegangen.

Beruflich:

Nach meinem Abitur habe ich mich zum staatlich geprĂŒften Assistenten fĂŒr Informations- und Kommunikationstechnik ausgebildet. Anschließend qualifizierte ich mich im Studium zum Bachelor of technical engineering. Heute leite ich die IT in einem MittelstĂ€ndischen Unternehmen.

Persönlich:

Mein Leben besteht aus meiner Familie, sowohl der eigenen wie auch der selbst gegrĂŒndeten. Neben meinen Hobbys wie beispielsweise dem Radfahren oder dem Skifahren dreht sich in meinem Leben viel um die Feuerwehr und die Regionalpolitik. So darf ich in der Feuerwehr Krumbach in der FĂŒhrung aktiv sein und als Stellvertretender Ortsvorsitzender der Jungen Union Krumbach wie auch als Stellvertreter des Kreisverbandes der Jungen Union Krumbach aktiv sein. Weiter wurde ich 2015 zum stellvertretenden Ortsvorsitzenden der CSU Krumbach gewĂ€hlt. Durch meine berufliche Vorkenntnis ist es begrĂŒndet, das ich fĂŒr die IT der Feuerwehr Krumbach verantwortlich bin. Weiter verwalte ich diverse Webseiten und unterstĂŒtze bei Werbemaßnahmen aller Art.

Meine StÀrken:

Ich versuche immer optimistisch zu bleiben aber auch immer gerade heraus meine Meinung zu sagen. Dabei versuche ich mir immer erst eine Meinung aufgrund von fundierten Fakten zu bilden bevor ich Stellung beziehe. Ich motiviere gerne und arbeite auch gern im Team um zusammen etwas zu erreichen.

Meine SchwÀchen:

Ich frage gerne auch einmal nach und gehe auch Themen direkt an was nicht bei allen GesprĂ€chspartnern zwingend zu guter Laune fĂŒhrt.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Mir ist es wichtig an den GrundsĂ€tzlichen Problemen der Stadt zu arbeiten. So sehe ich es als elementar wichtig an Arbeit, Wohnraum und Industrie zu ermöglichen oder die Grundlagen dafĂŒr zu schaffen. NatĂŒrlich ist der Stadtsaal, gerade in der Zusammenarbeit mit der Jungen Union eines meiner persönlichen Schwerpunkte.

ClaverNzirorera Passbild klein

Claver Nzirorera

Beisitzer

Wer bin ich?

Claver Nzirorera, deutscher StaatsbĂŒrger mit unverkennbarem Migrations-hintergrund, geboren am 20.10.1969 in Byumba, Ruanda / Zentralafrika. Gymnasium im Internat der SchulbrĂŒder in Byumba (Schule De La Salle Byumba), FH-Bauingenieurstudium an der UniversitĂ€t Gesamthochschule Essen, UniversitĂ€tsabschluss an der Technischen UniversitĂ€t MĂŒnchen.

Beruflich:

Nach mehreren Berufsstationen in Mittelfranken (NĂŒrnberg, Erlangen/Höchstadt) fand ich im Jahr 2006 ĂŒber meine TĂ€tigkeit als Bauingenieur (Tragwerksplaner, auch Statiker genannt) beim BĂŒro Kling Consult den Weg nach Krumbach. Zurzeit arbeite ich als PrĂŒfstatiker.

Persönlich:

Meine Hobbys sind: Jogging; Singen (auch im Kirchenchor); Diskussion ĂŒber Themen, die die Weltpolitik bewegen.
Ich bin verheiratet und habe 4 Kinder (2 MĂ€dchen und 2 Buben). Bis jetzt leben wir glĂŒcklich im „Unteres GrĂŒnlingsfeld 4A, Krumbach“. Ich bin seit Oktober 2014 offizielles Mitglied der CSU; im MĂ€rz 2014 wurde ich als Kandidat fĂŒr den Stadtrat vorgeschlagen. Derzeit bin ich Mitglied im CSU-Ortsvorstand.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

- Gelingen der Integration in Krumbach (inkl. FlĂŒchtlingsproblematik)
- BĂŒrger, allen voran diejenigen mit Migrationshintergrund- dazu motivieren, sich
  an der Kommunalpolitik und politischen Entscheidungen in Krumbach mitzuwirken
- Mit anderen CSU-Kollegen Konzepte mitentwickeln, die aus Krumbach einen
  attraktiven Standort fĂŒr Industrie und Handel machen.

RinglerG-3022

Gerhard Ringler

Beisitzer

Wer bin ich?

Gerhard Ringler, 11.02.1952 in Krumbach.

Beruflich:

Lehrer 37 Jahre in Krumbach davon 29 in der GS- seit 2001 Konrektor- Pension 1.08.2015

Persönlich:

Meine Leidenschaft sind Schulkinder- mein Hobby Sport speziell Fußball- Geselligkeit und Spaß

VereinstÀtigkeit: TSV-Jugendleiter 1988-2007, 2007- 2013 2. Vorstand, seit 2013

  1. Vorstand, Schlorpergeneral seit 2005, Singen ( Liederkranz)

Meine SchwÀchen

Zu viele, kann ich alle garnicht aufzÀhlen!

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Meine Aufgabe -Krumbach liebens- und lebenswert zu erhalten, mit Ideen, Aktionen, neuen Wegen attraktiv fĂŒr die Zukunft gestalten - sich etwas trauen und alte Krusten aufbrechen !!!

christa striegel

Christa Striegel

Beisitzerin

Wer bin ich?

Christa Striegel, geb. 1951 in Illertissen
Seit 1961 in Krumbach am Gymnasium. 1970 Abitur.

Beruflich:

GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Fa. Hubert Striegel GmbH
Groß- und Einzelhandel fĂŒr BodenbelĂ€ge und Zubehör.
Verantwortlich fĂŒr den Einzelhandel in Krumbach.

Persönlich:

Seit 1974 verheiratet, 2 erwachsene Kinder und 3 Enkel
Mitglied der CSU und der Frauen-Union, im Vorstand seit mehreren Jahren.
1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft Krumbach und stellvertretende
Vorsitzende des Gewerbe- und Handelsvereins Krumbach.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch ifĂŒr Krumbach ein?

Im Ehrenamt möchte ich dazu beitragen, daß Krumbach in jeder Hinsicht vorankommt, und lebenswert und liebenswert bleibt.

Wenninger

Christa Wenninger

Beisitzerin

Wer bin ich?

Christa Wenninger, geb. 21.04.1953 in Augsburg
Bin verheiratet habe 3 Kinder und 7 Enkelkinder
Seit 1975 wohne ich zusammen mit meiner Familie in Krumbach.

Beruflich:

Von Beruf bin ich Bankkauffrau. Nach der Familienpause konnte ich nur noch Teilzeit arbeiten und bin seit 1981 als Verwaltungsangestellte im Schulsekretariat tĂ€tig.  Ich freue mich schon, wenn ich im Juli nĂ€chsten Jahres in den Ruhestand gehe.

Persönlich:

Da ich sehr gerne verreise, hoffe ich dann Zeit fĂŒr viele schöne Reisen zu haben. Meine Hobbies sind Bergwandern, Lesen,  natĂŒrlich Reisen, Skifahren , Nordic Walking und auch mein Garten ist mein Hobby.

WofĂŒr stehe ich? WofĂŒr setze ich mich politisch fĂŒr Krumbach ein?

Nach dem ich mich aus der Kommunalpolitik zurĂŒckgezogen habe kann ich mich jetzt voll auf mein Amt als Kreisvorsitzende der FRAUEN-UNION konzentrieren. Zudem bin ich noch stellvertretende CSU-Kreisvorsitzende sowie Mitglied im Vorstand der CSU Krumbach

Dieckmann

Marie-Luise Wank

Ortsvorsitzende

Frauen Union

Wer bin ich?

Marie-Luise Wank, in Krumbach geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur und Handelsfachwirt habe ich viele Jahre mit meinem Mann die Firma Lipp gefĂŒhrt und bin jetzt schon einige Jahre im Ruhestand.

Meine Hobbys:

- Familie

- Garten

- Frauen-Union

- Kirchenchor